Der Anonyme Plakatabriss

Der Anonyme Plakatabriss

Der Anonyme Plakatabriss: „Wenn die besten Zeiten über ihnen liegen, ihre Haut faltig und ihre Stimmen gebrochen sind, schert sich niemand mehr um die Plakatanschläge, die auf den Flächen der Stadt in einer stillen Randexistenz dahinvegetieren. Ihrer einstigen Funktion als Informationsträger und Signalgeber beraubt, stehen ihre Uhren mittlerweile still und Passanten rauschen an diesen Papierruinen vorbei, wie ein Schnellzug durch einen gottverlassenen Bahnhof. 2014 haben wir unser Tempo gedrosselt und entdeckten in den vermeintlich leblosen Affichen eine eigenartige Ästhetik. Durch die aufgerissene Oberfläche dringt eine Form urbane Collage, die befreiter, poetischer und ehrlicher kaum sein kann. Auf ausgedehnten Streifzügen durch die Stadt, folgen wir der Berliner Plakatkultur und dokumentieren die verschiedenen Gestalten, die der anonyme Plakatabriss annimmt.“ (Quelle: Der Anonyme Plakatabriss)