PETITION: KUNST STATT KOMMERZ!

Der Supalife Kiosk möchte euch mit diesem Extrablatt auf ein Projekt aufmerksam machen, dass seit 2019 besteht und sich mit dem kreativen Bespielen von denkmalgeschützten Litfaßsäulen beschäftigt. Das Projekt LITFASS GOES URBAN ART knüpft an dem bestehenden Bedarf an, temporäre Kunst im öffentlichen Raum sichtbar zu machen. 1500 Litfaßsäulen sind in ganz Berlin weitgehend kommerzialisiert und dominieren die visuellen Räume. Davon sind 24 Litfaßsäulen denkmalgeschützt. Das Projekt LITFASS GOES URBAN ART will diese Kulturdenkmäler weiterhin als Orte kultureller und gesellschaftlicher Kommunikation nutzen. Doch bald wird auch auf ihnen Werbung gezeigt.
 
Und genau darum geht es in dieser Petition:
Kunst statt Kommerz!
Keine Werbung auf denkmalgeschützte Litfaßsäulen.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.